Die Jugend von heute überzeugt beeindruckend

Das Jugendblasorchester H#-MoL sowie die Kleinbesetzungen Kofferradio und 7Takter ziehen in der vollbesetzten Schechinger Gemeindehalle das Publikum in ihren Bann.

Das 2019 gegründete Jugendblasorchester H#-MoL, ein Zusammenschluss der Jugendorchester aus Horn, Iggingen und Schechingen veranstaltete zu seinem 5-jährigen Jubiläum eine Neuauflage des besonderen „IT’S SHOWTIME“-Konzertes in der Gemeindehalle Schechingen. Nach der sehr erfolgreichen Premiere 2022 in Iggingen war die Vorfreude aller Beteiligten bereits groß, damals wurde bereits ein Meilenstein mit der Premiere dieses eigenständigen H#-MoL-Formats gelegt. Entsprechend interessant war die Frage, was die Jugendlichen dieses Mal Besonderes geplant hatten. Das Publikum hatte somit einige Erwartungen, die allesamt erfüllt, wenn nicht sogar übertroffen wurden.
Musikalisch eröffnet wurde das Konzert vor den 360 Zuschauern durch die Jugendgruppe H#-MoL mit ihrem Dirigenten Julian Eßwein. Nach dem Eröffnungsstück „Breckenridge Overture“ folgte das dramatische „Ghost Ship“. Beim letzten Stück „Mamma Mia“ von ABBA machte sich das Publikum erstmals bemerkbar und brachte zum Ausdruck, dass der Funke auf sie übergesprungen ist. Mit der Zugabe „Rock the night“ verabschiedete sich die Jugendgruppe H#-MoL, nicht ohne unter Beweis zu stellen, dass ihr auch rockiges Repertoire und solistische Einlagen liegen.

Das Jugendblasorchester H#-MoL unter der Leitung von Benedikt Sachsenmaier nahm zunächst nicht auf der Bühne Platz, sondern nutzte die Empore, um die Zuschauer zu überraschen. Nach und nach kamen die einzelnen Register mit Musik auf die Bühne, sodass schließlich „The Eagles in Concert“ zum Augen- und Ohrenschmaus wurde. Moderiert wurde der Abend charmant von den drei Musikern aus dem Jugendblasorchester Florian Häberle, Tim Hirschmiller und Clemens Abele. Durch ihre unterhaltsamen Ansagen stellten diese einen besonderen Akzent des Abends dar. Bekannte Filmmelodien wurden bei „Hans Zimmer: Movie Milestones“ präsentiert. Emotional wurde es bei dem aus dem Musical Les Misérables stammendem Titel „I dreamed a dream“. Das Orchester nahm sich hier gekonnt zurück und überließ der herausragenden Gesangs-Solistin Arya Seitzinger den Vortritt, welcher zu manch feuchtem Auge der Zuhörer führte. Der erste Konzertteil endete mit einem beschwingten Ray Charles Medley.

Die aus acht Musikern bestehende Kleinbesetzung „Kofferradio“ aus Heuchlingen eröffnete den zweiten Teil. Ihre interessante und doch äußerst gelungene Instrumentenkombination stellten sie bei den Klassikern „Smoke on the water“, „Aber bitte mit Sahne“ und „Shut up an dance“ unter Beweis. Das überragende Publikum war bei allen drei Stücken mit Herzblut dabei, sodass die Zugabe „Summernight Rock“ vehement gefordert wurde.

Einen Stilwechsel hin zum traditionelleren Genre gab es durch die zweite Kleinbesetzung des Abends; der 7Takter aus Mutlangen hatte an diesem Abend seinen ersten öffentlichen Auftritt und steht für „Polka – Bier – Holzfrei“. Mit dem Stück „Turbo/Ehrenwert“ begrüßten sie die Gäste. Beim bekannten „You raise me up“ gaben die Musiker ihre solistischen Fähigkeiten überzeugend zu Ausdruck. Mit der modernen Polka „Eine letzte Runde“ von Markus Nentwich wurde das Publikum ein weiteres Mal abgeholt, eine gelungene Premiere des 7Takters.

Das Jugendblasorchester H#-MoL übernahm den letzten großen Teil des Abends mit einem „Metal“-Medley. Dass sich die Tuba auch als Soloinstrument hervorragend eignet, bewies Florian Häberle bei „Farmers Tuba“. Mit Tina Turners Evergreen „Simply the best“ wurde die Halle zum Beben gebracht, woran vor allem Arya Seitzinger und Laura Neubauer als bezauberndes Gesangsduo ihren Anteil hatten.

Der Höhepunkt des Abends war das von allen Akteuren gemeinsam präsentiertes Stück „Seven Nation Army“. Hier kam nochmal die gesamte Spielfreude der jungen Musiker zum Ausdruck, was von dem wirklich super Publikum mit Standing Ovations gewürdigt wurde.
Der Dank galt den beiden H#-MoL Dirigenten Julian Eßwein und Benedikt Sachsenmaier, den Moderatoren des Abends Florian Häberle, Tim Hirschmiller und Clemens Abele, den musikalischen Gästen Kofferradio und 7Takter, dem Musikverein Schechingen für die Bewirtung sowie dem Publikum. Organisiert wurde der Konzertabend vom Jugendblasorchester H#-MoL selbst, neben dem musikalischen Aspekt umfasste dies unter anderem auch die Organisation des Konzertes mit Dekoration, Werbung im Vorhinein oder der Koordination der Beteiligten.

Nach dem offiziellen Teil folgte eine Aftershowparty untermalt durch „Big Surprise“, eine kleine Besetzung aus Horn.

Der Abend zeigte vor allem eines: Dass Musik alle begeistern kann, vom jüngsten Musiker der Jugendgruppe bis zum ältesten Zuschauer des Publikums.

Brass and Concert – Vielseitig und unterhaltend

Am vergangenen Samstag, 16.03.2024 fand in der vollbesetzten Gemeindehalle Schechingen das Frühjahrskonzert des Musikervereins unter dem besonderen Motto „Brass and Concert“ statt.

Die Jugendgruppe H#-MoL unter der Leitung von Benedikt und Valentin Sachsenmaier eröffneten mit dem Stück „Simply the best“ mit Gesang von Arya Seitzinger und Laura Neubauer den Konzertabend. Es folgte das Stück Movie Milestones, bevor Florian Häberle als Solist in „Farmers Tuba“ sein Bestes gab.

Unter der Leitung von Dirigent Alfred Sutter präsentierte anschließend die Kapelle des Musikvereins Schechingen eine vielseitige Auswahl an Stücken, die von klassischer bis hin zu moderner Musik reichten. Die imposante “Prelude for Band” zog die Zuhörer sofort in ihren Bann und stellte eine gelungene Eröffnung ihres Programmpunktes dar. Weiter ging es mit der “New Baroque Suite”, bevor der Höhepunkt mit “The Phantom of the Opera” erklang.  Abschließend erklangen bekannte Hits aus den 80ern in dem Medley 80er KULT(tour), bevor die Zugabe „Jubelklänge“ erklang.

Matthias Weller nahm als Kreisverbandsdirigent des Blasmusikverbands die Auszeichnung langjähriger Mitglieder vor. Für 10 Jahre aktives Musizieren wurde Zoe-Emma Bucher geehrt, für 20 Jahre Mona Kolb, für 30 Jahre Monika Fischer, Katrin Hägele, Christoph Heinrich, Miriam Lossie und Denise Maier und für 50 Jahre die beiden Ehrenmitglieder Bruno Balle und Anton Fischer. Außerdem erhielt Barbara Geiger die Auszeichnung für 15-jährige ehrenamtliche Tätigkeit im finanziellen Ressort.

Den zweiten Konzertteil gestaltete die Brass Band B10 und lieferte ein klanglich spektakuläres Programm. Die Instrumentalisten präsentierten ein vielseitiges Repertoire unter der Leitung des belgischen Dirigenten Frank Vantroyen, der mit seiner charmanten Moderation die Stücke zugänglich machte.

Einige Höhepunkte des Abends waren die beeindruckende Darbietung von “Share My Yoke”, bei der der Solist Levin Pold sein Talent unter Beweis stellte, sowie das eindrucksvolle Stück “Neath the Dublin Skies”, bei dem der vereinseigene Solist Samuel Brenner sein Können eindrucksvoll präsentierte. Abschließend präsentierte die Brass Band B10 das mitreißende Stück “Dear Frog”, bei dem der Solist Armin Lauber brillierte. Seine leidenschaftliche Interpretation fesselte das Publikum und sorgte für begeisterte Reaktionen im Saal.

Das Publikum war so begeistert von der Performance der Brass Band B10, dass sie am Ende des Konzerts Standing Ovations für die Musiker und ihren Dirigenten entfachten, um ihre Anerkennung für ein unvergessliches Konzerterlebnis auszudrücken.

Konzertausflug nach Rheinhessen

Am vergangenen Samstag machte sich der Musikverein Schechingen in den Morgenstunden mit fast vollbesetztem Bus auf den Weg in Richtung Flonheim. Unterwegs wurde in Weinheim eine Pause eingelegt und nach einem stärkenden Frühstück blieb noch genügend Zeit den Schlosspark, das Schloss oder die Altstadt zu besichtigen.

Zur Mittagszeit gegen 13 Uhr kamen wir in Flonheim an und wurden dort schon von den Mitgliedern der Katholischen Kirchenmusik „Cäcilia“ Flonheim erwartet. Vor vielen Jahren dirigierte unser Dirigent Alfred Sutter hier. Nach einer kleinen Stärkung startete bereits die zweistündige Führung durch den Ort. So erfuhren wir, dass sich in Flonheim ein eigener Sandsteinbruch befindet und deshalb viel mit Sandstein gebaut wurde. Außerdem besichtigten wir die Schule, die katholische und die evangelische Kirche sowie einige Weingüter. Am Ende der Führung gab es bei den „Arkaden“ eine kleine Weinverköstigung mit verschiedenen Weinen aus dem Ort.

Gegen Abend traf der Musikverein im Weinhotel in Alzey ein und bei einem gemeinsamen Abendessen im Wein-Zinken klang der Tag gemütlich in geselliger Runde aus.

Am Sonntag begann der Tag mit einem Frühstück, bevor es zu dem eigentlichen Höhepunkt der Reise ging: dem Oktoberfest der Katholischen Kirchenmusik „Cäcilia“ Flonheim. Der Musikverein unterhielt die ganze Gemeindehalle mit Blasmusik. Die Besucher waren begeistert und ließen sich von der ausgelassenen Stimmung anstecken. Bevor die Heimreise angetreten wurde, gab es noch eine Haxe oder sonstige bayrische Spezialität. In Schechingen angekommen, kehrten wir noch im Ochsen ein.

Für den Musikverein wird dieses schöne Wochenende noch lange im Gedächtnis bleiben und wir freuen uns schon heute auf den Besuch der Musikkapelle aus Flonheim!

Einladung zum Frühlingsfest

Wir können nicht nur Musik, sondern auch gutes Essen.

Der Karten-VVK läuft. Bei alle Musiker:innen oder unter tickets@mv-schechingen.de.

Außerdem Karten-VVK am Osterbrunnen:

Karfreitag + Ostermontag: 14 bis 16 Uhr

Ostersonntag: 10 bis 12 Uhr

Symphonische Blasmusik in der Gemeindehalle

Heute blicken wir auf ein äußerst erfolgreiches Frühjahrskonzert zurück.

Vergangen Samstag gab gab es das erste Konzert nach der Corona-Pause und das war nicht zuletzt dank unseren Gästen, dem Gesang- und Musikverein Cäcillia Iggingen und der Jugendgruppe des Jugendblasorchesters H#-MoL ein voller Erfolg.

Spenden-Scheck-Übergabe an Bunten Kreis Schwäbisch Gmünd

In der Probe vom 17.2.2023 durften wir Herrn Dr. Jochen Riedel, als Vorstand vom Bunten Kreis Schwäbisch Gmünd e. V. zur Spenden-Scheck-Übergabe in unseren Reihen begrüßen.

Die Spendensumme ist ein Teil des Erlöses aus der Sommerserenade, die im Juni 2022 im icotek-Freibad Schechingen stattgefunden hat.

Wir freuen uns sehr, dass wir durch unser Hobby und unsere Musik diese wertvolle Arbeit des Bunten Kreises unterstützen dürfen.

Teil aus Konzertspenden zur Kirchenrenovierung übergeben

Vergangene Woche hat Vorstand Christoph Heinrich den Scheck für einen Teil der Spenden aus unserem Adventskonzert im Dezember an die Kirchengemeinde in Schechingen übergeben. Die Spende kommt der anstehenden Kirchenrenovation zugute.

Auf dem Bild v.l.: Pfarrer Pater Shiu Matthew, Christoph Heinrich und die 2. Vorsitzende des katholischen KGR Schechingen, Monika Class

Hauptversammlung mit Ehrungen und Wahlen

Am 13.01.2023 konnten wir unsere ordentliche Hauptversammlung für das Geschäftsjahr 2022 abhalten.

Wir gratulieren unseren fördernden Mitgliedern, die für 20 bzw. 70 Jahre unterstützende Mitgliedschaft geehrt wurden und bedanken uns bei den engagierten Vorstands- und Ausschussmitgliedern, die sich zur Wiederwahl in ihrem Amt bereit erklärt haben.

Mehr als 2.700 € für die Mission der Barmherzigen Schwestern

Seit Jahrzehnten pflegt der Musikverein die Tradition an Heiligen Abend in kleinen Gruppen am spielend durch das Dorf zu gehen.

Dabei sammeln wir Spenden für die Mission der Barmherzigen Schwestern von Untermarchtal in Tansania und Äthiopien. Mit dem Geld werden Schulen und Krankenstationen für die dortige Bevölkerung gebaut und finanziert.

In diesem Jahr sind über 2.700 € gespendet worden. Für die Spenden vielen Dank!